Erfolgreiche interne Krisenkommunikation

Halten Sie im Krisenfall den Image-Schaden für Ihr Unternehmen so gering wie möglich. Das gelingt nur, wenn die externe und die interne Krisenkommunikations-Strategie optimal aufeinander abgestimmt sind. Voraussetzung dafür ist eine konsequente Prävention. Ein erster entscheidender Schritt ist dabei ein eintägiger Krisen-PR-Präventions-Workshop für alle Mitarbeiter, die im Krisenfall an den relevanten Schnittstellen sitzen.

Erst wenn die Krise da ist, werden die meisten Unternehmen aktiv. Das ist fast immer zu spät für eine erfolgreiche Krisenkommunikation. Einer der entscheidenden Faktoren ist Schnelligkeit. Deshalb sollte jede potentielle betroffene Führungskraft wissen, was im Ernstfall zu tun ist.

Durch eine verspätet erfolgte oder falsche Krisenkommunikation kann ein enorm hoher wirtschaftlicher Schaden verursacht werden. Je nach Branche und Krisenszenario können Dienstleistungsangebote und Produktlinien, Geschäftsfelder und sogar ganze Unternehmen akut bedroht werden. Als investigativer Journalist für Panorama und Frontal 21 hat Tilman Billing das oft genug erlebt. Gleichzeitig kennt er als Top Executive Coach die entscheidenden Erfolgsfaktoren, die für eine erfolgreiche interne Krisenkommunikation gelten. Erfahren Sie mehr über das Profil von Tilman Billing. Lesen Sie auf der Seite seine Referenzen und Kundenstimmen.

Verhindern Sie durch präventives Handeln mögliche Image-Schäden und wirtschaftliche Einbußen. Setzen Sie auf eine konsequente Krisenpräsentation. Tilman Billing Kommunikation ist, neben Kienbaum, Strategy&, PwC und Roland Berger, Projekt- und Kooperationspartner des WifOR-Instituts (TU Darmstadt – TU Berlin). Wir unterstützen und beraten Sie gerne.