10 Regeln für die wirksame
Krisenkommunikation zu Corona (Covid-19)

1. Task-Force einrichten
Das Virus Covid-19 ist da. Richten Sie umgehend eine spezielle Task-Force ein, bestehend aus GF und den Bereichen: Personal, Gesundheitsmanagement, Produktion/Vertrieb und Kommunikation/PR.

2. Krisenszenarien entwickeln
Arbeiten Sie alle möglichen Krisenszenarien detailliert aus, unterteilt nach verschiedenen Eskalationsstufen, bis hin zu den Worst-Case-Krisenfällen.

3. Schlüsselbotschaften für Zielgruppen formulieren
Wer sollte wann mit welchen maßgeschneiderten Botschaften in welcher Form informiert werden? Welche „Länder/Märkte“ müssen berücksichtigt werden?
Es sollte ein optimal aufeinander abgestimmter Ablaufplan entwickelt werden.
Falsche Gerüchte und Spekulationen sind Gift. Sie sollten bestimmen, was bei den Zielgruppen ankommt.

4. Klassische Medien & Social Media beobachten
Ein engmaschiges Medien-Monitoring ist zu empfehlen. Gerade auf Social-Media-Kanälen können Falschinformationen großen Schaden anrichten.

5. Mitarbeiter regelmäßig informieren
Überall in Deutschland ist die Verunsicherung groß, sehr wahrscheinlich auch unter ihren Mitarbeitern. Versorgen Sie Ihre Mitarbeiter mit präzisen Informationen, die 1. falsche Entscheidungen minimieren, 2. einem hohen Krankenstand entgegenwirken und 3. Mut machen, operativ effektiv und motiviert weiterzuarbeiten.

6. Krisenleitfaden erstellen oder anpassen
Ist ein Krisenleitfaden vorhanden? Falls ja: Aktualisieren Sie ihn. Falls nein: Erstellen Sie umgehend auf wenigen Seiten ein Krisenhandbuch zunächst nur für Corona (Covid-19).

7. Auf dem neuesten Informationsstand bleiben
Bestimmen Sie eine Person / ein Team, wo alle Fäden zusammenlaufen. Bei Corona sind stündlich abrupte Wendungen möglich. Daher sollten sie intern und extern immer die aktuellsten Informationen besitzen.

8. Schnell Ansprechpartner finden
In Krisen geht es nicht ohne Spezialisten als persönliche Ansprechpartner. Verfügen Sie über Kontakte zu einem kompetenten Mediziner, zu Fachanwälten für Schadenersatzfragen und Arbeitsrecht, einem Experten für interne und externe Krisenkommunikation?

9. Operative Entscheidungen & Prozesse überprüfen
Was muss auch in einem Worst-Case-Szenario zuverlässig funktionieren?
Welche operativen Maßnahmen sollten Sie besser aufschieben, welche jetzt erst recht umsetzen?
Was können Sie verbessern, um für die nächste Krise besser gewappnet zu sein?

10. Sofort handeln & Ruhe bewahren
Verlieren Sie keine Zeit. Setzen Sie die 10 Regeln zur erfolgreichen Corona-Krisenkommunikation so schnell als möglich um. Fokussieren Sie sich auf drei Ziele:
1. Entschieden handeln
2. alle Zielgruppen regelmäßig mit präzisen, aktuellen Informationen versorgen
3. Ruhe und Zuversicht verbreiten.



Lesen Sie Tilman Billing’s Referenzen und Kundenstimmen.

Rufen Sie uns an oder schicken Sie uns eine E-Mail.





© Die Rechte liegen bei Tilman Billing, Tilman Billing Kommunikation, Berlin.